Suche:

Stille Zeit mit Gott
Schlagwörter: Steckbrief
Name Petrus (Simon) – Kephas – der Fels
Geburtsdatum Unbekannt
Beruf Fischer (Matthäus 4:18), Jünger von Jesus Christus (Matthäus 4:19), später Apostel (Matthäus 10:2)
Beschreibung Einer der engsten Jünger Jesu, ursprünglich Simon genannt. Jesus nannte ihn „Petrus“ (Matthäus 16:18), was auf Griechisch „Fels“ bedeutet, und sagte: „Du bist Petrus, und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen.“ Petrus war bekannt für seine leidenschaftliche Persönlichkeit, manchmal impulsiv, aber auch mutig und loyal.
Lebensgeschichte Petrus war ein Fischer am See Genezareth, als Jesus ihn berief, seinem Ruf zu folgen (Matthäus 4:18-20). Er war einer der ersten Jünger Jesu und nahm an vielen bedeutenden Ereignissen teil, wie der Bergpredigt (Matthäus 5-7) und der Aussendung der Zwölf (Matthäus 10:1-4). Petrus erlebte auch Jesu Verklärung auf dem Berg (Matthäus 17:1-8) und versuchte, auf dem Wasser zu gehen, um zu Jesus zu gelangen (Matthäus 14:28-29). Nach Jesu Kreuzigung und Auferstehung spielte Petrus eine führende Rolle in der frühen Kirche. Er predigte das Evangelium (Apostelgeschichte 2) und war maßgeblich an der Ausbreitung des Christentums beteiligt. Petrus wurde in Rom gekreuzigt und gilt als Märtyrer für den Glauben an Jesus Christus.
Charaktereigenschaften Petrus wird oft als impulsiv, aber aufrichtig und leidenschaftlich beschrieben. Er bekannte sich zu Jesus als dem Messias (Matthäus 16:16), versprach aber später, Jesus nicht zu verraten, tat es jedoch drei Mal (Matthäus 26:69-75). Nach Jesu Auferstehung wurde Petrus von Jesus dreimal gefragt, ob er ihn liebe, und dreimal bekräftigte Petrus seine Liebe zu Jesus (Johannes 21:15-17). Diese Ereignisse zeigen Petrus‘ Menschlichkeit und seine tiefe Beziehung zu Jesus.

Diese Tabelle fasst die wichtigsten Informationen über Petrus gemäß der biblischen Berichte über sein Leben, seine Berufung und seine Rolle als Jünger und Apostel Jesu zusammen.