Art des Beitrags: Stille Zeit mit Gott

Schlagworte:

Steckbrief

Judas

Name Judas Iskariot
Geburtsdatum Unbekannt
Beruf Jünger von Jesus Christus, später Verräter (Matthäus 10:4; Matthäus 26:14-16)
Beschreibung Bekannt als der Jünger, der Jesus für 30 Silberlinge verriet, was zur Verhaftung und Kreuzigung Jesu führte. Judas wird oft als Symbol für Verrat und Treulosigkeit betrachtet.
Lebensgeschichte Judas Iskariot war einer der zwölf Jünger Jesu und wurde von Jesus selbst ausgewählt (Matthäus 10:4). Er begleitete Jesus während seines Dienstes und erlebte seine Lehren und Wunder. Trotz seiner engen Beziehung zu Jesus entschied sich Judas dafür, Jesus an die Hohepriester zu verraten. Er bot an, Jesus für 30 Silberlinge zu überliefern (Matthäus 26:14-16). Diese Handlung führte zur Verhaftung Jesu und letztendlich zu seiner Kreuzigung. Nachdem Judas sein Verrätertum erkannte, bereute er es und brachte die Silberlinge zurück, konnte jedoch den Schaden nicht rückgängig machen (Matthäus 27:3-5). Traditionell wird berichtet, dass Judas danach Selbstmord beging.
Charaktereigenschaften Judas wird oft als gierig, undurchsichtig und letztendlich als Verräter beschrieben. Sein Verrat gegenüber Jesus war ein Verrat an einer engen Freundschaft und an seinen spirituellen Überzeugungen. Judas‘ tragische Geschichte dient als Warnung vor den Konsequenzen von Verrat und moralischem Fehlverhalten.

Diese Tabelle fasst die wichtigsten Informationen über Judas Iskariot gemäß den biblischen Berichten über sein Leben und seinen Verrat an Jesus zusammen. Judas‘ Geschichte ist ein tragisches Beispiel für den Verrat und die Konsequenzen moralischer Verfehlungen.

Thomas
Johannes der Täufer

Hier kannst Du die Beiträge teilen, drucken oder versenden.
Deine Lesezeichen findest Du hier: Lesezeichen