Art des Beitrags:

Schlagworte:

Steckbrief

Markus

Name Markus (auch Johannes Markus genannt)
Geburtsdatum Unbekannt
Beruf Jünger und Begleiter von Paulus und Petrus (Apostelgeschichte 12:12; Kolosser 4:10)
Beschreibung Verfasser des Evangeliums nach Markus, einer der vier kanonischen Evangelien im Neuen Testament. Begleitete Paulus und Barnabas auf ihrer ersten Missionsreise und war ein enger Mitarbeiter von Petrus.
Lebensgeschichte Markus, auch bekannt als Johannes Markus, wird in der Bibel als ein Jünger und Begleiter von Paulus und Petrus erwähnt. Er war der Sohn der Maria in Jerusalem, in deren Haus die Christen sich versammelten (Apostelgeschichte 12:12). Markus begleitete Paulus und Barnabas auf ihrer ersten Missionsreise, verließ sie jedoch frühzeitig und kehrte nach Jerusalem zurück (Apostelgeschichte 13:13). Später begleitete Markus Petrus und wird in seinen Briefen als sein "Sohn" erwähnt (1. Petrus 5:13). Es wird angenommen, dass Markus das Evangelium nach Markus verfasst hat, das wahrscheinlich das älteste der vier kanonischen Evangelien ist und den Schwerpunkt auf Jesu Taten legt. Traditionell wird berichtet, dass Markus als Märtyrer starb.
Charaktereigenschaften Markus wird als verlässlich, treu und engagiert beschrieben. Obwohl er anfangs auf der Missionsreise mit Paulus und Barnabas zurückblieb, wurde er später ein enger Mitarbeiter von Petrus und verfasste ein Evangelium, das einen wichtigen Beitrag zur Verbreitung der Botschaft Jesu leistete. Markus‘ Hingabe an den Dienst und sein Beitrag zum Neuen Testament zeigen seine Bedeutung für die frühe Kirche.

Diese Tabelle bietet einen Überblick über das Leben und die Bedeutung von Markus (Johannes Markus) gemäß den biblischen Berichten im Neuen Testament. Markus war nicht nur ein Jünger und Begleiter bedeutender Apostel wie Paulus und Petrus, sondern auch der Verfasser eines der kanonischen Evangelien, das bis heute große Bedeutung hat.

Maria (Schwester von Marta)
David

Hier kannst Du die Beiträge teilen, drucken oder versenden.
Deine Lesezeichen findest Du hier: Lesezeichen