Art des Beitrags: Stille Zeit mit Gott
Du sollst keine anderen Götter anbeten.
1 Könige 11

Salomos heidnische Frauen und seine Abgötterei

1. Könige 11:1-2
Aber der König Salomo liebte viele ausländische Frauen: die Tochter des Pharao und moabitische, ammonitische, edomitische, sidonische und hetitische – aus solchen Völkern, von denen der HERR den Israeliten gesagt hatte: Geht nicht zu ihnen und lasst sie nicht zu euch kommen; sie werden gewiss eure Herzen ihren Göttern zuneigen. An diesen hing Salomo mit Liebe.

Die Sünde steht vor der Tür

  • 700 Hauptfrauen (1 Könige 11:3)
  • 300 Nebenfrauen
  • Er neigte sein Herz im Alter fremden Göttern zu (1 Könige 11:4)
  • Er baute Altäre für seine Götzen. (1 Könige 11:7)
  • Er baute Altäre für die Götzen seiner Frauen. (1 Könige 11:8)

1. Könige 11:9-10
Der HERR aber wurde zornig über Salomo, dass er sein Herz von dem HERRN, dem Gott Israels, abgewandt hatte, der ihm zweimal erschienen war und ihm geboten hatte, dass er nicht andern Göttern nachwandelte. Er aber hatte nicht gehalten, was ihm der HERR geboten hatte.

Obwohl Salomo viel geschenkt bekommen hatte, fiel er auf die SÜNDE herein. Er verließ Gottes Wege und wandte sich anderen Göttern zu und huldigte ihnen.

Er aber hatte nicht gehalten, was ihm der HERR geboten hatte.

1. Könige 11:10

Der Bau der königlichen Paläste
Das goldene Kalb

Hier kannst Du die Beiträge teilen, drucken oder versenden.
Deine Lesezeichen findest Du hier: Lesezeichen