Art des Beitrags: Stille Zeit mit Gott
Bei Gott ist es praktisch

Schlagworte:

Besuchsdienste
Jakobus 1:27

Unbefleckter Gottesdienst

Jakobus 1:27 27
Ein reiner und unbefleckter Gottesdienst vor Gott, dem Vater, ist der: die Waisen und Witwen in ihrer Trübsal besuchen und sich selbst von der Welt unbefleckt halten.

Wer sind Waisen und Witwen?

Es sind jene, die in Trauer sind, weil sie einen geliebten Menschen verloren haben.  Eine Waise hat keine Eltern mehr und ein Witwer hat seinen Partner verloren. Diese Traurigkeit kann einen Menschen in eine große Trübsal führen. Oft bleiben jene dann der Gemeinschaft fern, weil sie es nicht mehr ertragen können, andere Paare zusammen zu erleben.

In der Welt werden wir mit Schmutz besudelt?

Im Alltag gibt es viele Stolpersteine. Wenn man sich als Kind in der Welt bewegt, wird man schnell von ihrer Lust umspült und man versinkt. Viele werten sich auf, indem sie den anderen erniedrigen. Es wird gelästert, gelogen, betrogen.  Wir sollen uns davon fernhalten. Siehe hierzu auch Psalm 1:1-2.

Die Welt vergeht mit ihrer Lust!

1. Johannes 2:16-17 16
Denn alles, was in der Welt ist, des Fleisches Lust und der Augen Lust und hoffärtiges Leben, ist nicht vom Vater, sondern von der Welt. 17 Und die Welt vergeht mit ihrer Lust; wer aber den Willen Gottes tut, der bleibt in Ewigkeit.

Wir tun gut daran, uns wirklich fernzuhalten. 🙏🏽

Hier kannst Du die Beiträge teilen, drucken oder versenden.
Deine Lesezeichen findest Du hier: Lesezeichen