Art des Beitrags: Stille Zeit mit Gott

Schlagworte:

BosheitΙGlaubenΙHeuchelei
1 Petrus 2

Das neue Gottesvolk

1. Petrus 2:1-3
So legt nun ab alle Bosheit und allen Betrug und Heuchelei und Neid und alle üble Nachrede und seid begierig nach der vernünftigen lauteren Milch wie die neugeborenen Kindlein, damit ihr durch sie zunehmt zu eurem Heil, da ihr ja geschmeckt habt, dass der Herr freundlich ist.


Christus hat uns dazu berufen Ihm nachzufolgen und im Glauben zu wachsen. Wir sollen den alten Menschen ablegen, der mit Christus gestorben ist. Wir waren wie ein toter Stein. Wir waren wertlos und nun sind wir durch Christus lebendig geworden. Vielen sind wir nun ein Anstoß.

Auch Christus war verworfen und ist zum Eckstein (Jesaja 28,16) geworden und zum Stein des Anstoßes.


Anmerkung:

Ich möchte mein Leben auf diesen festen Grund bauen. Er soll mein Eckstein sein.
Auch auf Petrus (Kephas) hat er gebaut und dieses soll mir ein Vorbild sein.

Matthäus 16:18
Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen.

Jesus Christus ist der Baumeister. Er hat vor Anbeginn der Welt alles erschaffen.

Lebendige Hoffnung in Christus
Das Gleichnis vom Sämann

Hier kannst Du die Beiträge teilen, drucken oder versenden.
Deine Lesezeichen findest Du hier: Lesezeichen