Art des Beitrags: Stille Zeit mit Gott

Eigene Urteile

Einleitung:
Die Bibel warnt uns eindringlich davor, den anderen zu verurteilen. Uns steht es uns nicht an unseren Maßstab anzulegen und den anderen zu bewerten. Römer 2:1

Willst Du entrinnen?

Gott ist absolut gerecht und er schaut das Herz an. Wenn wir den anderen verurteilen, das wird Gott selbst bei Gericht den gleichen Maßstab an uns anlegen. Wir häufen uns mit unseren Urteilen den Zorn Gottes an. Römer 2:5.  Gott möchte, dass wir barmherzig miteinander sind. Siehe SchuldnerIhm wurde alles erlassen und er ging hin und forderte sein Recht ein.

Wir sehen durch einen dunklen Spiegel!

In einem dunklen Spiegel kann man sich selbst nicht gut erkennen. Auch der Blick auf den anderen ist verzerrt. Wir können eben nur die eine Seite sehen. Wir verstehen oft nicht, was Gott für einen Plan mit dem anderen hat. Woher soll man denn auch wissen, wann und wie Gott sich verherrlichen möchte. Gott möchte das wir Gutes tun. Römer 2:10.

 

 

Hier kannst Du die Beiträge teilen, drucken oder versenden.
Deine Lesezeichen findest Du hier: Lesezeichen