Art des Beitrags: Stille Zeit mit Gott
Kain war nich reinen Herzens.

Schlagworte:

BrudermordΙFrommΙNeidΙOpfergabe

Warum wurde Kains Opfergabe verworfen?

1. Mose/Genesis 4:1-16
Und Adam erkannte seine Frau Eva, und sie ward schwanger und gebar den Kain und sprach: Ich habe einen Mann gewonnen mit Hilfe des HERRN. Danach gebar sie Abel, seinen Bruder. Und Abel wurde ein Schäfer, Kain aber wurde ein Ackermann. Es begab sich aber nach etlicher Zeit, dass Kain dem HERRN Opfer brachte von den Früchten des Feldes. Und auch Abel brachte von den Erstlingen seiner Herde und von ihrem Fett. Und der HERR sah gnädig an Abel und sein Opfer, aber Kain und sein Opfer sah er nicht gnädig an. Da ergrimmte Kain sehr und senkte finster seinen Blick. Da sprach der HERR zu Kain: Warum ergrimmst du? Und warum senkst du deinen Blick? Ist’s nicht also? Wenn du fromm bist, so kannst du frei den Blick erheben. Bist du aber nicht fromm, so lauert die Sünde vor der Tür, und nach dir hat sie Verlangen; du aber herrsche über sie. Da sprach Kain zu seinem Bruder Abel: Lass uns aufs Feld gehen! Und es begab sich, als sie auf dem Felde waren, erhob sich Kain wider seinen Bruder Abel und schlug ihn tot. Da sprach der HERR zu Kain: Wo ist dein Bruder Abel? Er sprach: Ich weiß nicht; soll ich meines Bruders Hüter sein? Er aber sprach: Was hast du getan? Die Stimme des Blutes deines Bruders schreit zu mir von der Erde. Und nun: Verflucht seist du auf der Erde, die ihr Maul hat aufgetan und deines Bruders Blut von deinen Händen empfangen. Wenn du den Acker bebauen wirst, soll er dir hinfort seinen Ertrag nicht geben. Unstet und flüchtig sollst du sein auf Erden. Kain aber sprach zu dem HERRN: Meine Strafe ist zu schwer, als dass ich sie tragen könnte. Siehe, du treibst mich heute vom Acker, und ich muss mich vor deinem Angesicht verbergen und muss unstet und flüchtig sein auf Erden. So wird mir’s gehen, dass mich totschlägt, wer mich findet. Aber der HERR sprach zu ihm: Nein, sondern wer Kain totschlägt, das soll siebenfältig gerächt werden. Und der HERR machte ein Zeichen an Kain, dass ihn niemand erschlüge, der ihn fände. So ging Kain hinweg von dem Angesicht des HERRN und wohnte im Lande Nod, jenseits von Eden, gegen Osten.

Gemäß der biblischen Erzählung in Genesis wird Kains Opfergabe verworfen, während die seines Bruders Abel akzeptiert wird. Es gibt einige Interpretationen und Theorien, die erklären könnten, warum dies geschieht:

  1. Qualität der Opfergabe: Ein häufiger Gedanke ist, dass Kains Opfergabe möglicherweise nicht von guter Qualität oder nicht das Beste war, was er hätte geben können. In Genesis 4:3 heißt es, dass Abel „auch seinerseits von den Erstlingen seiner Herde und von ihrem Fett“ brachte, während Kain einfach „von den Früchten des Feldes“ brachte. Einige interpretieren dies als Hinweis darauf, dass Abel das Beste aus seinen Herden brachte, während Kain möglicherweise nur etwas Gewöhnliches oder weniger Wertvolles von seinen Ernten brachte.
  2. Herzenstugend: Eine weitere Überlegung ist, dass es nicht nur um die äußere Opfergabe ging, sondern auch um den Zustand des Herzens der Opfernden. Vielleicht war Abels Haltung und Motivation reiner und gottgefälliger als die von Kain. Die Bibel weist darauf hin, dass Gott auf den „Anblick“ oder das „Ansehen“ von Abels Gabe blickte, was möglicherweise auf das Herz und die Motivation hinter der Gabe hinweist.
  3. Gottgewollte Präferenz: Einige Theologen spekulieren, dass Gott eine spezifische Art von Opfer bevorzugt hat (wie Tieropfer im Vergleich zu pflanzlichen Opfern). Diese Interpretation ist jedoch spekulativ und umstritten.
  4. Ungerechtfertigter Zorn: Einige Bibelgelehrte glauben, dass Kain aus Eifersucht und Neid gegenüber seinem Bruder handelte, was seine Opfergabe entweihte und somit abgelehnt wurde.

Insgesamt gibt es viele Interpretationen und Diskussionen darüber, warum Kains Opfergabe verworfen wurde, und es bleibt ein faszinierendes Thema der theologischen Debatte und Reflexion.

Der „zweite“ Sohn
Was sagt die Bibel zum Thema Neid?

Hier kannst Du die Beiträge teilen, drucken oder versenden.
Deine Lesezeichen findest Du hier: Lesezeichen